Eine Produktion von Schorsch Kamerun, Hannah Jacob, InterAKT Initiative e.V., Stuttgarter Philharmoniker, Theater Rampe, Staatsoper und Schauspiel Stuttgart, Akademie Schloss Solitude, Internationale Bauausstellung 2027 GmbH, CAMPUS GEGENWART/HMDK Stuttgart

Musiktheater, Performance, Installation in der Baustelle des Stuttgarter Hauptbahnhofs.

 

Schorsch Kamerun: Konzept, Regie, Text, Musik
Katja Eichbaum: Ausstattung
Ui-Kyung Lee: Arrangement
Hannah Jacob: Dramaturgie und Projektleitung
Silinee Damsa-Ard, Nina Kurzeja: Produktionsleitung
Stuttgarter Philharmoniker: Klang
Viktoriia Vitrenko: Dirigat
Schorsch Kamerun, Josefin Feiler, Viktoriia Vitrenko: Gesang
DarstellerInnen, Chor

Aufführungen

Premiere: 19.09.2019 – Hauptbahnhof, Stuttgart (DE)

20.09.2019 –  Hauptbahnhof, Stuttgart (DE)

21.09.2019 –  Hauptbahnhof, Stuttgart (DE)

22.09.2019 –  Hauptbahnhof, Stuttgart (DE)

links

„Motor City Super Stuttgart – Mutmachende Dystopie-Sinfonie“ >Staatsoper Stuttgart<, link: 24.09.2019, 21:43

„Schorsch Kamerun bespielt »Stuttgart 21«“ >suedost-news.de<, link: 24.09.2019, 21:53

„Großes Theater im Bauloch von Stuttgart 21“ >SWR<, [VIDEO], link: 24.09.2019, 22:01

„Utopisches Wimmelbild im Tiefbahnhof“ >SWR2<, [Audio], link:24.09.2019, 22:09

„Premiere «Motor City Super Stuttgart» in der Baugrube des Mammutprojektes Stuttgart 21“ >dpa< [VIDEO], link: 24.09.2019, 22:22